Die besten Lebensmittel für Ihren Low-Carb-Einkauf!

Spread the love

Wer endlich ein paar Pfunde verlieren möchte, der hat dafür verschiedene Möglichkeiten. Einer der wichtigsten Punkte ist, dass Sie Ihre Ernährung komplett umstellen.

Welche Ernährungsform für Sie die richtige ist, kann man nicht pauschal sagen. Doch in diesem Artikel soll es darum gehen, die besten Lebensmittel vorzustellen, die bei Ihrem Low-Carb-Einkauf nicht fehlen dürfen.

Low Carb zum Abnehmen!

Seit einigen Jahren hat sich eine Diät bzw. eine Ernährungsform ganz weit verbreitet – Low Carb. Darunter versteht man eine Kost, bei der nur wenig Kohlenhydrate gegessen werden. Der Fokus liegt demnach auf Eiweiß und Fett.

Wenn auch Sie ohne zu hungern abnehmen möchten, dann könnte dieser Artikel für Sie hilfreich sein.

Die wichtigsten Lebensmittel für Ihre Low-Carb-Ernährung!

Gemüse

Auch, wenn man im ersten Moment denkt, dass Gemüse immer Low Carb – also wenig Kohlenhydrate enthält – ist, der irrt sich. Es gibt Gemüsesorten, die im Vergleich zu anderen einen hohen Anteil an Kohlenhydraten enthalten.

Diese Gemüsesorten können Sie essen:

  • Pfifferlinge
  • Salat
  • Champignons
  • Zucchini
  • Gurken
  • Sauerkraut
  • Chinakohl
  • Mangold
  • Spinat
  • Rucola
  • Blumenkohl
  • Radieschen
  • Schalotten
  • Spargel
  • Sellerie
  • Rettich
  • Grüne Paprika
  • Brokkoli
  • Aubergine

Karotten, Kürbis, Kartoffeln und Süßkartoffeln hingegen enthalten im Verhältnis zum anderen Gemüse einen hohen Anteil an Kohlenhydraten. Wer gerne Hülsenfrüchte isst, der sollte dies auch nur in Maßen tun.

Tierische Produkte

Wer sich nach Low Carb ernähren möchte, der sollte bereit sein, viele tierische Produkte in seinen Menüplan einzubringen. So ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Fleisch, Fisch und Eier essen. Bei Milchprodukten ist auch Vorsicht geboten, da diese aufgrund des Milchzuckers doch relativ kohlenhydratreich sind. Hier sollten Sie besonders darauf achten, dass Sie wenig pure Milch zu sich nehmen und stattdessen Käse aus Rohmilch sowie Joghurt, Quark und Kefir essen.

Personen, die nicht so gerne Fleisch und Fisch essen, sollten stattdessen Nüsse und Saaten essen. In diesem Zusammenhang ist eine vegane Ernährung nach Low Carb zum Teil schwierig und mühsam umzusetzen. Wer sich also für eine Low-Carb-Diät entscheidet, muss sich überlegen, ob und inwieweit er in diesem Zusammenhang noch auf tierische Produkte verzichten möchte.

Low-Carb-Alternativen zu herkömmlichen Mehlsorten

Personen, die gerne in der Low-Carb-Küche backen, sollten auf alternative Mehle umsteigen. So können Sie zum Beispiel Mandelmehl, Kokosmehl, Kürbiskernmehl oder Süßlupinenmehl nehmen.

Hier müssen Sie darauf achten, dass diese Mehle meist eine geringere Bindungskraft besitzen, als herkömmliches Mehl. Aus diesem Grund müssen Sie zum Beispiel Tapiokastärke oder Pfeilwurzelmehl hinzufügen.

Obst

Genauso wie beim Gemüse gibt es auch bei den Früchten sehr viele Sorten, die man bedenkenlos essen kann.

Folgende Obstsorten gehören in Ihren Low-Carb-Speiseplan:

  • Avocado
  • Zitrone
  • Brombeeren
  • Himbeeren
  • Blaubeeren
  • Preiselbeeren
  • Johannisbeeren
  • Grapefruit

Bananen, Kiwi, Aprikosen, Nektarinen, Birnen, Äpfel, Ananas usw. enthalten im Verhältnis mehr Kohlenhydrate. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie zwar genügend Obst zu sich nehmen, aber immer darauf achten, dass dies möglichst wenig Kohlenhydrate enthält.

Nüsse und Samen

Wie bereits im vorherigen Abschnitt kurz angeschnitten, sollten Personen, die sich nach Low Carb ernähren auch vollwertige Fettquellen in Form von Nüssen und Samen zu sich nehmen. Dadurch, dass diese sehr viele Omega 3-Fettsäuren enthalten, sind sie sehr gesund und der Anteil an Kohlenhydraten hält sich hier in Grenzen.

Die wichtigsten Nüsse und Samen für Ihren Speiseplan sind folgende:

  • Leinsamen
  • Hanfsamen
  • Walnüsse
  • Paranüsse
  • Kürbiskerne
  • Chiasamen
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • Pinienkerne
  • Cashew
  • Sonnenblumenkerne

Erdnüsse sind hingegen nicht so gut geeignet.

Fazit!

Dadurch, dass die Ernährung nach Low Carb einen so großen Anklang erreicht hat, gibt es im Internet viele Rezepte, die auch Sie zur Inspiration für Ihre zukünftigen Gerichte verwenden können.

Viele Personen berichten nicht nur von weniger Kilos auf der Waage, sondern auch von einem besseren Wohlbefinden und einer schöneren Haut. So kann es sogar sein, dass Pickel und Unreinheiten verschwinden und Sie weniger Make-Up benutzen müssen.

Das könnte Sie zum Thema Primer und Schminke auch interessieren: https://www.bettybeauty-kosmetik.de/warum-der-primer-vor-der-foundation-so-wichtig-ist/.

This entry was posted in Blog.